Das Tätowieren

Vor dem Tattoo-Termin

Direkt vor dem Termin bitte die Stellen gründlich waschen. Die Stelle großzügig und gründlich rasieren und einen Wundbalsam besorgen (z. B. Panthenol, ratiopharm). Am besten bequeme und lockere Kleidung anziehen.

 

Vorbereitung für den Termin

Unsere Arbeit ist steril und keimfrei und wir haben einen hohen Hygienestandard. Doch auch ihr müsst euren Beitrag dazu leisten: Ihr solltet geduscht sein und saubere Kleidung tragen, weil Schweiß und Schmutz auf der Haut hervorragende Brutstätten für Bakterien sind.

  • Kommt gut ausgeschlafen und relativ entspannt zu eurem Termin.
  • Esst euch eine Stunde vor dem Termin noch einmal richtig satt. Ihr solltet auf gar keinen Fall mit nüchternen Magen erscheinen, da es zu Kreislaufproblemen kommen kann.
  • Einen Tag vor dem Termin sollte man keinen Alkohol, keine Drogen und nicht zuviel Kaffee konsumieren, weil dann während des Tätowierens zuviel Wundwasser aus der Wunde austreten kann. Das kann sehr das Arbeiten behindern und den Tätowierprozess unnötig in die Länge ziehen.
  • Informiert euren Tätowierer über eventuelle Allergien oder bringt gegebenenfalls euren Allergiepass mit. Wenn du HIV-positiv bist oder Hepatitis hast, dann sage das vor deinem Termin.
  • Unsere Arbeit ist steril und keimfrei und wir haben einen hohen Hygienestandard. Doch auch ihr müsst euren Beitrag dazu leisten: Ihr solltet geduscht sein und saubere Kleidung tragen, weil Schweiß und Schmutz auf der Haut hervorragende Brutstätten für Bakterien sind.

 

So läuft das Tätowieren vereinfacht ab

Zuerst wird das gut ausgewählte Motiv mit Hilfe eines Stiftes oder einer Blaupause auf die Haut übertragen. Wenn das Motiv richtig sitzt und gefällt, dann wird gestochen. Die Stechzeit richtet sich nach dem Tattoomotiv. Je aufwendiger und detailreicher - desto länger dauert das Tätowieren. Aufwendigere oder größere Tattoos werden in der Regel auf mehrere Sitzungen aufgeteilt.

 

Schmerzen beim Tätowieren

Die mit am häufigsten gestellte Frage ist wohl  "Tut´s an der Stelle weh?". Das ist ganz individuell. Jeder hat ein anderes Schmerzempfinden. Sogar bei ein und derselben Person kann der Schmerz je nach Tagesform unterschiedlich ausfallen.  

Das Feedback der meisten Kunden geht eher in die Richtung - "das hätte ich mir aber viel schlimmer vorgestellt" über "absolut erträglich“ oder "ich könnte glatt einschlafen". Dennoch bereite ich den Kunden lieber auf Schmerz vor, als das Ganze zu verharmlosen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Inkvisible Tattoo